Christinnen und Christen gegen Rechts

ct_rgv_gegenrechts1

Weil wir immer mal wieder drauf angesprochen sind, möchten wir hier gern etwas klarstellen: Wir sind der Grundüberzeugung, dass Gewalt von keiner Seite aus in Ordnung ist, und natürlich auch, dass das, was uns biblische Texte über Gottes Idee und Wunsch für diese unsere Welt erzählen, uns eigentlich ein guter Leitfaden dafür sein kann, was uns unmittelbar angeht.
Wir sind als evangelische Studierendengemeinde schon lange aktiv im dortmunder Netzwerk gegen rechte Gewalt aktiv und haben das Bündnis ‘Christen gegen rechts’ mit gegründet – weil es für uns zur lebendigen Zeugenschaft für das Wort Gottes gehört, in der Zivilgesellschaft Stellung zu beziehen.
Politik und Glauben schließen sich nicht aus. Wir sind aufgefordert Stellung zu beziehen und die Grundlagen unseres Lebens, die Grundentscheidungen und für uns verbindlichen Normen und Werte auch in der Öffentlichkeit zu vertreten. Wenn wir es mal ganz hoch hängen wollen, dann ist die biblische Prophetie dafür ein gutes Vorbild.
Deshalb gehen wir auf die Straße gegen menschenverachtende Hetztiraden und deshalb betonen wir: “Unser Kreuz hat keine Haken”.

Wenn Ihr Interesse an der Arbeit der „Christinnen und Christen gegen Rechts“ habt, sprecht uns an oder schaut bei Facebook vorbei.