Das könnte dich interessieren!


Die Arbeit von Brot für die Welt – am Beispiel Südafrika – Rohstoffe und
Menschenrechte

David van Wyk, Benchmark Foundation, Südafrika und Partner von Brot für die
Welt berichtet über seine Arbeit

Montag, 12. Juni 2017, 14.30 – 17.00 Uhr
Haus landeskirchlicher Dienste, Olpe 35, Dortmund

Brot für die Welt unterstützt weltweit Partner, in ihrem Einsatz für mehr
Gerechtigkeit, auch in Südafrika.
Südafrika ist reich an Bodenschätzen. Es gibt riesige Vorkommen an Kohle,
Chrom, Mangan, Gold, Diamanten und Platin. Doch von der großen Nachfrage
profitieren vor allem die Konzerne. Mehr als die Hälfte der Bevölkerung
lebt unterhalb der Armutsgrenze. Zudem leiden sie unter den Folgen des
Bergbaus wie Wasserverschmutzung.

Die Bench Marks Foundation, eine Partnerorganisation von Brot für die Welt,
tritt dafür ein, dass Bergbau-Unternehmen ihrer Verantwortung gegenüber der
Gesellschaft gerecht werden. Sie bringt Missstände im Bergbau in die Medien
– oft genug der einzige Weg, die Konzerne zum Handeln zu bewegen.
David van Wyk arbeitet für die Benchmarks Foundation und setzt sich für
Umweltschutz und Menschenrechte im Bergbau ein. Er wird über die Situation
in Südafrika und seine Arbeit berichten.
Mit der „Handy-Aktion NRW“ wird die Arbeit der Benchmark-Foundation
unterstützt. www.handyaktion-nrw.de
Es wird konsekutiv übersetzt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s